Spielabend beim STV Flums

Am vergangenen Freitag startete ein Team des TV Sargans am Spielabend des Kreisturnverband St. Galler Oberland und konnte sich dank vollem Einsatz sogar das zweithöchste Treppchen auf dem Podest erkämpfen. Danke an den STV Flums für die Gastfreundschaft und den coolen Abend! Einige Bilder sind in der Galerie zu finden.

Nach den Wettkämpfen ist Volleyball als Ergänzung zum Turnen bei uns sehr beliebt. Wir üben fleissig weiter bis zur Volleyballnacht des Volley Pizol am 9. November, an der wir mit zwei Teams am Start sind. Wir freuen uns=).

Es wurde wieder in die Hände gespuckt…

…und das Bruttosozialprodukt etwas gesteigert. Am Wochenende räumte der TV Sargans mit vollem Einsatz den Wald bei der Alp Tamons auf. Sogar die Jüngsten des Vereins haben mitangepackt! So entstand das wohl grösste Lagerfeuer, das die Region je gesehen hat. Dieses wurde am Mittag genutzt, um zu grillieren – natürlich auch dies nicht einfach in gewohnter Manier, sondern mit Hilfe von Mistgabeln. So brutzelten die Würste mit der Sonne um die Wette und gegen Abend durfte man auf einen produktiven und erfolgreichen Tag zurückblicken. Vielen Dank allen, die mitangepackt haben! Einige Fotos der fleissigen TVS-Bienchen sind wie immer in der Galerie zu finden.

Hochzeit Bea & Toby

Und wieder läuteten die Hochzeitsglocken. Ende August durften wir mit Bea und Toby in der Sagibeiz am schönen Walensee auf ihre Liebe anstossen. Eine traumhafte Atmosphäre verzauberte uns, genauso wie eine strahlende Braut und ein stolzer Bräutigam. Dass die beiden ein eingespieltes Team sind, bewiesen sie auch in elegantester Kleidung beim GOBA=). Wir gratulieren euch beiden von Herzen und wünschen euch nur das Beste auf eurem gemeinsamen Weg!

Die Fotos des Apéros sind in der Galerie zu finden.

Städtlifest Sargans

Letztes Wochenende fand das Städtlifest Sargans statt, das alle zwei Jahre von der Musikgesellschaft und dem Turnverein zusammen auf die Beine gestellt wird. Bei schönstem Wetter durfte man drei Tage lang ein super Fest im idyllischen Städtli feiern – mit guter Musik, Foodständen, feinen Drinks, Brunch, Party, Action und einfach allem, was das Herz begehrt. Beide Vereine leisteten vollen Einsatz. Es wurde aber nicht nur gearbeitet und gefeiert. Der TV Sargans war auch am legendären Bürostuhlrennen mitten drin statt nur dabei und konnte sich den ersten Rang erkämpfen. Zudem wurden für den Bodenauftritt am Sonntag extra 85 Bodenmatten und 6 Spiethrollen von der Sportanlage Riet ins Städtli geschleppt. Eine rechte Übung, doch es lohnte sich=) Petrus war der Bodenriege gut gesinnt und so gaben die doch langsam etwas übermüdeten Bödeler noch einmal alles und zeigten ihr diesjähriges Wettkampfprogramm vor schönster Kulisse.

Die Impressionen dazu sind wie immer in der Galerie zu finden. Viel Spass=)

Und: Hier geht’s zu den Fotos der Fotobox beim Barzelt: https://cloud.fotichaschte.ch/s/RTmjmqMmTXLMLLk

Alternativtrainings nach einer erfolgreichen Wettkampfsaison

Nach dem letzten und grössten Wettkampf der Saison, dem ETF in Aarau, dürfen wir auf eine intensive und erfolgreiche Saison zurückblicken. Wir nutzten nun die Zeit vor den Sommerferien und das Bombenwetter, um uns einigen anderen Sportarten zu widmen, etwas zu „pläuschlen“ oder am Gonzenfest mitanzupacken. Weitere Fotos dazu sind in der Galerie zu finden.

Jetzt blicken wir auf eine erholsame Sommerpause, bevor es dann wieder mit den Aufbautrainings und der Vorbereitung auf das Städtlifest los geht. Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

Euer TV Sargans

Das zweite ETF-Wochenende

Alle sechs Jahre ist ETF-Zeit. Unter den rund 70‘000 Teilnehmenden tummelte sich auch der TV Sargans auf dem mit viel Aufwand und Liebe zum Detail aufgebauten Festgelände im schönen Aarau.

Am zweiten Wochenende, wobei mit Wochenende für einmal der Donnerstagmorgen gemeint ist, machte sich der gesamte Verein auf den Weg. Die Packliste war lang, blickte man doch auf ein viertägiges Fest. Schlafsack und Mätteli, TV-Fahne, TV-Wagen mit Musikbox, damit man auch am HB in Zürich die Aufmerksamkeit auf sich zieht, das selbstgebraute und extra gekühlte ETF-Bier, TV-Sargans-Tattoos für ein wenig Werbung in eigener Sache auf hübschen Turnkörpern anderer Vereine, Badezeug für einen Sprung in die Aare, Übernachtungs-Bons, die immer gekauft aber kaum einmal gebraucht werden, weil man entweder gar nicht oder irgendwo schläft und nicht zu vergessen der „Dresslileim“, damit das Dress beim Turnen auch immer schön das „Füdli“ verdeckt und nicht verrutscht. Ja, es gehört eben mehr dazu, als man denkt, zu einem solch grossen Turnfest.

Im Hauptort des Rüeblikantons angekommen führte der Weg an der STV-Villa, dem Hauptsitz des Schweizerischen Turnverbands, vorbei durch die schöne Altstadt zum Festgelände. Dort hiess es: Gepäck deponieren, einmal umsehen, einmal Gruppenfoto und rein in die Barrenhose.

Nachdem die Bärreler an den vergangenen beiden Wettkämpfen nicht so recht abrufen konnten, was sie eigentlich können, wollte man es dieses Mal besser machen. Und dies gelang auch. Zwar ist vor allem in Sachen Synchronität noch mehr möglich, es wurde aber ein Durchgang ohne grössere Patzer gezeigt und so freute man sich über die gute Note 9.10.

Nach dem Auftritt war für die meisten Bärreler vor dem Auftritt und so ging es von der Turnhalle eingangs Gelände direkt weiter zum Turnzelt Schachen zur Bodenvorführung. Ein kurzes Fotoshooting lag nach dem Einturnen noch drin, doch wurde dieses abrupt von einem Platzregen unterbrochen und man musste sich schlagartig unter ein Dach begeben, damit man nicht völlig durchnässt turnen musste.

Glück gehabt. Jetzt galt es nur noch, auch eine Top-Leistung ins Trockene zu bringen. Die Erwartungen lagen hoch, da man auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken darf. 9.50 war das Ziel und die Leiter fanden mit etwas psychologischem Geschick Mittel und Wege, auch in skeptischeren Mitgliedern den Ehrgeiz zu wecken. Alle gaben ihr Bestes und erneut gelang ein souveräner Auftritt, der einfach Freude machte. Die Belohnung dafür war eine Bodennote von 9.53. Wir wollen mehr davon und bleiben dran!=)

Im Wissen, dass man auf dem besten Weg zu einem guten Schlussresultat im 3-teiligen Vereinswettkampf war, zeigte sich auch in der Fitness- und Stufenbarrenriege, die ihren Wettkampf zeitgleich absolvieren mussten, viel Motivation.

Der erst dritte Auftritt der Stufenbarrenriege war ebenfalls der beste der Saison. Das Training zahlte sich also aus und die 9.00 wurde nur um einen Hundertstel verfehlt. 8.99 war das Resultat, mit dem man wirklich zufrieden sein darf.

Auch die Fitnessriege konnte eine gute Leistung abrufen. Einem Team gelang im Goba sogar eine 9.85. Im Schnitt resultierte dann die Note 8.79, die mit der Stufenbarrennote zusammen den  Mittelwert von 8.90 ergab.

27.53 war somit das Endresultat. Damit konnte man sich unter 293 Vereinen in der 3. Stärkeklasse auf dem guten 61. Rang positionieren.

Mit diesem erfreulichen Abschluss hatte der Dresslileim am Donnerstagabend bereits ausgedient und so konzentrierte man sich in den kommenden Tagen auf die Musikbox, das ETF-Bier, das Bikini und die Vereinswerbung. Unterhaltung bot das ETF so weit das Auge reichte. Neben zahlreichen wirklich spannenden Auftritten anderer Vereine fand man etwa einen Ninja Parcours, Lake-Rings, Live-Musik, Foodmeilen oder diverse Shows. Langweilig wurde es sicher niemandem und man darf wieder einmal festhalten, die Turner wissen einfach, wie’s geht! Danke Aarau!

Dennoch, vier Tage sind lang und so verabschiedeten sich die einen früher, während andere bis zum bitteren Ende ausharrten. Am Sonntag traf man sich aber gemeinsam wieder am Bahnhof in Sargans zum traditionellen Empfang nach dem ETF.

Und – man kann sagen – wir haben uns in den vergangenen sechs Jahren nicht nur leistungsmässig nach vorne gekämpft, sondern wir haben auch gelernt, auf unsere Vereinsfahne aufzupassen=) Ein durch und durch gelungenes ETF für den TV Sargans mit einem gemütlichen Abschluss in der Post. Danke an alle, die da waren, mit uns auf super Leistungen angestossen und ein paar Erinnerungen Revue passieren lassen haben.