Turnerunterhaltung 2022 – Fascht e Familiä

Hervorgehoben

Nach vier Jahren ist es nun am 12. November 2022 endlich wieder so weit und wir können die Hallentüren der Sportanlage Riet öffnen, um mit euch unsere Turnerunterhaltung zu feiern.

Oder besser gesagt: Wir öffnen sogar die Wohnzimmertür für euch, denn unser diesjähriges Motto lautet «Fascht ä Familiä». Und wer sich noch an Tanta Martha, Flip oder ‘s Vreni erinnert, liegt gar nicht so weit daneben. Doch nicht die quirligen Figuren der Kult-Sitcom aus den 90ern stehen bei uns im Zentrum, sondern es geht um eine etwas andere Familie, die aber mindestens genauso flippig, lustig und hipp ist wie die Bande aus dem Schweizer Fernsehen.

Und mitten unter all den Tanten und Onkeln dritten Grades, Geschwistern und Grosseltern weilt ein besonderer Mann: Walti Dux – Comedian, Entertainer, Musiker, Moderator und Autor. Er sorgt fürs Bauch- und Lachmuskeltraining und führt mit Gespür und Witz durch die grosse Familienfete.

Viel mehr wollen wir natürlich nicht verraten! Nur so viel noch: Erneut bieten wir ein leckeres Abendmenu, einen Kinderwettbewerb, ein Pausenspiel sowie eine Tombola, das gemütliche Zeltbeizli ist wieder geöffnet und in der Stubä-Bar sorgt der Sarganser DJ Greenix für mitreissende Töne und gute Stimmung.

Na, neugierig auf die grosse Verwandtschaft? Dann folgt unserer Einladung zum Familientreff der etwas anderen Art.

  • Vorverkauf ab 15. Oktober um 13.00 Uhr via eventfrog oder http://www.tvsargans.ch
  • ab 17. Oktober ebenfalls auf der Gemeinde Sargans

Die Turnerinnen und Turner des TV Sargans freuen sich schon jetzt, euch bald in der Sportanlage Riet begrüssen zu dürfen!

Hier geht’s zum Programmheft (Button Herunterladen)!

Waldräumen

Auch dieses Jahr erstrahlt die Sarganser Alp Tamons nach dem Waldeinsatz des TV Sargans wieder in neuem Glanz. Vielen Dank allen helfenden Händen, die trotz „Mischtwätter“ mitangepackt haben! -> ein paar Impressionen sind in der Galerie zu finden.

HV 2021

(Bericht von Laura Romagna)

Die HV 2021 fand wie bereits im Vorjahr nicht wie gewohnt im Januar, sondern erst im August 2022 statt.

Dieses Jahr versammelte sich der TV Sargans im Hotel Post. Nachdem der Präsi die HV eröffnet hatte, genoss der Verein ein wunderbares Abendessen. Parallel dazu durfte man eine unterhaltsame Diashow mit Eindrücken aus dem Vereinsjahr 2021 bestaunen, in welchem man trotz fehlenden Wettkämpfen einige Vereinsanlässe wie die Bootstour auf dem Linthkanal oder den Chlausabend geniessen durfte.

Nach dem Z’Nacht erwartete die Aktiven, die Vertreter der Riegen und die geladenen Gäste ein überraschendes Unterhaltungsprogramm. Die Vereinsmitglieder durften sich über einen Auftritt von Comedian Chäller freuen, der mit viel Gelächter und Applaus gefeiert wurde. Niemand hätte mit einem solchen Specialguest gerechnet, ausser vielleicht unser Vorstand, der das Ganze für die abtretende Vizepräsidentin organisiert hatte. Und so wurde sogleich unser Präsi zum eigenen Leid und zur Freude der übrigen Vereinsmitglieder vom Chäller unter die Fittiche genommen. Chäller ist beim TV Sargans fast schon ein alter Bekannter, denn 2018 war er bereits an der Turnerunterhaltung zu Gast und freute sich nun selbst genauso wie das Publikum, dass er hier erneut auf der Bühne stand.

Nachdem sich der Chäller von der Truppe verabschiedet hatte, kam es zum offiziellen Teil der HV. Auch dieses Jahr ergriff man wieder die Chance allen engagierten Vereinsmitgliedern für ihren tollen Einsatz zu danken, ohne welche ein solcher Verein nicht bestehen könnte. Zusätzlich durfte man sich über einige neue Aktivmitglieder freuen und Heiner wurde mit seiner treuen und langjährigen Mitgliedschaft zum Freimitglied erkoren. Nicht zuletzt gratulierte man der Damenriege zu ihrem 90-jährigen Jubiläum.

Schweren Herzens verabschiedete man sich von unserer wunderbaren Vizepräsidentin Tanja Pargätzi, welche für stolze 16 Jahre im Vorstand des TV Sargans tätig war. Mit einem tosenden Applaus ernannten die Stimmberechtigten sie sogleich zum Ehrenmitglied des Vereins. Als neue Vizepräsidentin wurde schliesslich Laura gewählt, die in die grossen Fusstapfen der bisherigen Vizepräsidentin trat. Tanja war mit vollem Herzblut Vorstandsmitglied, weshalb nicht nur Chäller höchst persönlich sondern auch zahlreiche Mitglieder Geschichten präsentierten und Bilder zeigten, die von den letzten 16 Jahren von Tanja im Vorstand erzählten. Mit einem letzten Applaus wurde Tanja verabschiedet und für ihren wertvollen Einsatz gedankt.

Nachdem man etwas in der Vergangenheit schwelgen durfte, liess man den Abend in gemütlichem Beisammensein ausklingen und freut sich nun auf den Rest des Vereinsjahr 2022.

Weitere Bilder der vergangenen HV sind in der Galerie zu finden.

Ein gelungenes Turnfest im rheintalerischen Balgach

Mit dem alle sechs Jahre stattfindenden Rheintaler Turnfest in Balgach ging am vergangenen Wochenende der letzte Wettkampf der Saison über die Bühne. In der schönen Region, in der man nie weiss, ob man mit «Hopp» nun angefeuert oder begrüsst wird, versammelten sich am Samstag 120 Vereine, darunter auch der TV Sargans.

Dieses Mal machte die Stufenbarrenriegen den Auftakt. Die 14 Turnerinnen im grün-schwarzen Sarganser Dress turnten kurz nach dem Mittag einen schön anzusehenden Durchgang zu «High Hopes». Der Liedtitel war Programm, denn entsprechend hoch waren nach dem gelungenen Auftritt von letzter Woche in Wiesendangen auch die Erwartungen. Ganz daran anknüpfen konnte man leider nicht, dennoch durfte die gute Note von 9.03 entgegengenommen werden.

Gleich darauf setzte die Barrenriege auf dem Platz nebenan den Wettkampf fort. Die Turner zeigten mit synchronen Schwüngen zwischen den Barrenholmen den besten Durchgang der Saison. Es machten sich höchstens kleinere Makel bemerkbar, ansonsten gelang alles souverän. So konnten sich die Bärreler die Note 9.18 erturnen.

Kurze Zeit später schlüpfte auch die Bodenriege ins Turndress. Zum letzten Mal wurde das aktuelle Programm zum Besten gegeben, bevor es für die nächste Saison neu geschrieben wird. Das Publikum liess während dem Auftritt eine super Stimmung aufkommen und das Turnen machte einfach Freude. Etwas mehr wäre drin gewesen, dennoch ist die erturnte 9.23 eine schöne Belohnung für die geleistete Arbeit während den vergangenen Wochen.

Weiter ging es mit den Tanzschritten der Aerobicriege. Unter strahlendem Himmel präsentierte sie einen peppigen und mitreissenden Auftritt und beendete ihre erste Wettkampfsaison erfolgreich mit einer 8.93.

Den Schluss machte die Fitnessriege auf dem Rasen. Im Fachtest Allround, der seit dieser Saison etwas neugestaltet und bewertet wurde, gelang das Goba nicht ganz wie gewünscht. Dafür konnte man im zweiten Spiel den vereinsinternen Rekord knacken und erhielt eine 9.49. Als Schnitt aus den beiden Spielen resultierte eine 8.39.

Am Ende konnte in Balgach im dreiteiligen Vereinswettkampf mit 27.02 der 8. Schlussrang von 33 Vereinen in der 3. Stärkeklasse erreicht werden.

Wir freuen uns über das gelungene und gesellige Wochenende mit vielen Verwandten und Bekannten als Zuschauer und merken einmal mehr, welch tollen Verein wir haben und wie sehr wir diese Zeit in den vergangenen Jahren vermisst haben.

Nach der bevorstehenden Sommerpause wird es bereits mit den Trainings für die Turnerunterhaltung Sargans vom 12. November unter dem Motto «Fascht e Familiä» losgehen. Safe the date! Wir freuen uns schon jetzt=)

-> Weitere Fotos von Balgach folgen in den nächsten Tagen in der Galerie.

Starke Auftritte am RTF Wiesendangen

Am Wochenende vom 18./19. Juni fand im zürcherischen Wiesendangen das Regionalturnfest statt. Es scheint, als hätte sich Petrus mindestens genauso auf das grosse Turnfestwochenende gefreut wie der TV Sargans, denn der Wetterbericht versprach einen wolkenlosen Himmel bei Temperaturen von bis zu 35°. So durfte man am Samstagmorgen unter top Bedingungen das Festgelände betreten.

Die Teamaerobicriege startete fast zeitgleich mit dem Fachtest Allround. Auf der Openairbühne legte sie eine mitreissende und tolle Show hin. Seit dem Leubergcup konnte man sich erneut merklich steigern und so durfte man für die gelungenen Tanzschritte die starke Note von 9.15 entgegennehmen.

Die Fitnessriege war beim 1. Spiel des Fachtests trotz Hitze noch nicht ganz warm und musste doch einige Fehlpässe verkraften. Spiele Nummer 2 und 3 gelangen dann aber wesentlich besser. Im Schnitt resultierte daraus eine 7.68. Man weiss aus den Trainings, dass da deutlich mehr drin liegt und trainiert nun noch einmal fleissig fürs nächste Wochenende.

Weiter ging es im Gerätezelt mit der Bodenriege. Auch hier wurde in den letzten Wochen noch einmal viel investiert und so war die Spannung vor dem anstehenden Auftritt gross. Das Publikum liess sich richtig mitreissen und es gelang eine Kür ohne grössere Patzer, die viel Freude bereitete. Von diversen Seiten durfte man Komplimente für das Programm und von den Kampfrichtern die starke Note von 9.43 entgegennehmen.

Die Stufenbarrenriege, die am Leubergcup vor vier Wochen doch eher streng genug bewertet worden war, wollte es nun erst recht wissen. Auch sie gab ihr Bestes und konnte einen sehr souveränen und ansprechenden Durchgang auf die Holmen zaubern. Die Note von 9.26 war eine schöne Belohnung, über die sich die 14 Turnerinnen riesig freuten.

Zum Schluss ging es noch von den gestuften zu den parallelen Holmen, auf welchen die Männer der Barrenriege saubere Schwünge und einen packenden Auftritt hinlegten. Die 9.00 wurde um läppische vier Hundertstel verfehlt und so dürfen auch die Bärreler zufrieden auf den Wettkampf zurückblicken.

Mit all den top Leistungen in der Tasche konnte man sich im 3-teiligen Vereinswettkampf mit 27.03 Punkten den starken 5. Schlussrang von insgesamt 43 Vereinen erkämpfen.

Am Nachmittag genoss der TV Sargans anschliessend das tolle Festgelände oder eine Abkühlung in der Badi und nach dem Abendessen heizte die Schweizer Mundartband «ChueLee» die Turnerschar kräftig ein und bot eine super Show unter freiem Himmel.

Das Turnfest war – wie die Zürcher Regionalturnfeste eigentlich immer – top organisiert, bot ein aufwändig gestaltetes Festgelände, gutes Essen, reibungslose Abläufe und beste Stimmung. Vielen Dank dafür an die Turnvereine Wiesendangen, Oberwinterthur, Thalheim und Hegi!

Trotz des gelungenen Wochenendes: ein bisschen besser geht immer. Und so feilen die Riegen in den kommenden zwei Trainings noch an den letzten Details, um am Turnfest in Balgach die Topform präsentieren zu können. Die Aktiven des TV Sargans freuen sich auf zahlreiche Unterstützung aus den Zuschauerrängen.

Rheintaler Turnfest vom 25./26. Juni in Balgach:

12:24 Uhr: Stufenbarren

12:30 Uhr: Barren

14:06: Boden

14.54: Fachtest

14.54: Team-Aerobic

Wettkampfauftakt am Leubergcup 2022

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit. Nach dem Vorbereitungsturnen Wangs brachte der seit Jahren treu im Jahresprogramm zu findende Leubergcup in Zuzwil den Startschuss in die Wettkampfsaison!

Der Knall holte den TV Sargans schon früh aus den Federn. Man versammelte sich zeitig am Bahnhof in Sargans, um pünktlich zum ersten Ernstkampf der Aerobicriege auf dem Wettkampfgelände zu sein. Da ging was seit dem letzten Auftritt, das war deutlich zu sehen! Die packende und schön anzusehende Kür gelang souverän und so durfte man für den ersten Wettkampf der Riege eine 8.50 entgegennehmen. Weiter so!

Anschliessend turnte die Stufenbarrenriege unter freiem Himmel und wie eigentlich immer beim Leubergcup – bei bestem Wetter – ihr Programm. Obwohl sich ein zwei Patzer eingeschlichen hatten, gelang das meiste richtig gut und die Note 8.31 schien dann doch eher etwas streng gewählt. Dennoch war man mit der eigenen Leistung sehr zufrieden und freute sich gemeinsam über das Gezeigte.

Weiter ging es zwei Stunden später gleich auf dem Platz nebenan mit der Barrenriege. Die Eröffnung gelang super, fand Anklang und die Freude war gross. Danach passierte aber auch hier der eine oder andere kleine Fehler in Ausführung und Synchronität. Im Grossen und Ganzen darf man aber mit der Note von 8.68 zufrieden sein und auch dem Publikum gefiel, was es sah.

Weitere zwei Stunden später verschob man sich in die Halle zum Auftritt der Bodenriege. Die Stimmung war super und animierte die Turnerinnen und Turner sichtlich dazu, ihr Bestes zu geben. Die Note von 9.01 war eine schöne Belohnung und eine gute Grundlage, um darauf für die nächsten Wettkämpfe aufzubauen.

Die gelungenen Leistungen wurden am Abend gebührend gefeiert und wie immer erfüllte der Leubergcup die hohen Ansprüche, die man jährlich mit viel Vorfreude an ihn stellt. Schön war’s, wieder einmal Wettkampfluft um sich zu haben, das Adrenalin in den Adern zu spüren, tolle Aufführungen anderer Vereine zu bewundern und zusammen auf das Geleistete der vergangenen Wochen anzustossen!

Nun wird weiter gefeilt und perfektioniert, um fürs RTF Wiesendangen am 18./19. Juni richtig bereit zu sein. Wir freuen uns schon riesig!

Für weitere Fotos: Wirf einen Blick in die Galerie.